Bruchhauser-Steine-im-Sauerland

05.04.2017

Bruchhauser Steine sind Nationales Naturmonument

Das Boden- und Kulturdenkmal mit seinen vier Felsmonumenten ist etwa 380 Millionen Jahre alt

Autor: Silke Dames

Die Bruchhauser Steine sind das erste „Nationale Naturmonument“ des Landes Nordrhein-Westfalen. So steht es in einer Verordnung, die am 6. April 2017 in Kraft tritt. Die vier bis zu 92 Meter hohen Felssäulen in Sauerland sind vor Millionen von Jahren durch Vulkane, Erosionen und Faltungen der Erdschichten entstanden. Ihr Status als erstes Nationales Naturmonument in NRW erfolgt aufgrund der dort vorkommenden seltenen Pflanzen- und Tierarten, der geologischen Entstehungsgeschichte sowie der noch immer vorhandenen kulturhistorischen Wallanlagen aus der Eisenzeit.

Erst nach einer Neufassung des Landesnaturschutzgesetzes im November 2016 ist es in NRW möglich, diesen Schutzgebietstyp auszuweisen. Bundesweit gibt es erst ein weiteres Nationales Naturmonument: Die „Ivenacker Eichen“ in Mecklenburg-Vorpommern.

Internet: www.olsberg-touristik.de | recht.nrw.de

PRESSEKONTAKT

WEITERE INFORMATIONEN

07.03.2019

Neue Bauhaus-Touren führen durch NRW

Zur NRW-Tournews

26.11.2020

Tourismus NRW bewertet Bund-Länder-Beschlüsse zwiegespalten

Zur Pressemitteilung

19.11.2020

Neue Erkenntnisse über Auswirkungen der Corona-Pandemie

Zur Branchennews

27.11.2020

Weihnachtsstimmung trotz #Corona? Gibt's jetzt unter anderem von @BielefeldJETZT. Eine Weihnachtsmarkt-Box mit orig… https://t.co/D0QbcH0T39

Tourismus NRW auf Twitter folgen

24.11.2020

#DeinNRW ist eine Schatztruhe voller Kulturreiseziele. Sie müssen nur entdeckt werden: Jens Nieweg stellt gerade un… https://t.co/BhgXYTiA6x

Tourismus NRW auf Twitter folgen

07.03.2019

In eigener Sache

Zur NRW-Tournews

24.11.2020

Jetzt gleich startet die #LVRKulturkonferenz - erstmals digital. Wir sind total gespannt und freuen uns auf die bei… https://t.co/94on7UdC2j

Tourismus NRW auf Twitter folgen