Bruchhauser-Steine-im-Sauerland

05.04.2017

Bruchhauser Steine sind Nationales Naturmonument

Das Boden- und Kulturdenkmal mit seinen vier Felsmonumenten ist etwa 380 Millionen Jahre alt

Autor: Silke Dames

Die Bruchhauser Steine sind das erste „Nationale Naturmonument“ des Landes Nordrhein-Westfalen. So steht es in einer Verordnung, die am 6. April 2017 in Kraft tritt. Die vier bis zu 92 Meter hohen Felssäulen in Sauerland sind vor Millionen von Jahren durch Vulkane, Erosionen und Faltungen der Erdschichten entstanden. Ihr Status als erstes Nationales Naturmonument in NRW erfolgt aufgrund der dort vorkommenden seltenen Pflanzen- und Tierarten, der geologischen Entstehungsgeschichte sowie der noch immer vorhandenen kulturhistorischen Wallanlagen aus der Eisenzeit.

Erst nach einer Neufassung des Landesnaturschutzgesetzes im November 2016 ist es in NRW möglich, diesen Schutzgebietstyp auszuweisen. Bundesweit gibt es erst ein weiteres Nationales Naturmonument: Die „Ivenacker Eichen“ in Mecklenburg-Vorpommern.

Internet: www.olsberg-touristik.de | recht.nrw.de

PRESSEKONTAKT

WEITERE INFORMATIONEN

13.02.2019

Tipps für barrierefreie Kurztrips in NRW

Zur NRW-Tournews

13.02.2019

Frist verlängert: #urbanana-Awards gehen in die 2. Runde Neue Ideen für städtetouristische Projekte gesucht

Zur Pressemitteilung

19.02.2019

Reiseland NRW lockt Briten mit Stadt- und Outdoortipps

Zur Branchennews

28.01.2019

Schöne Übersicht vom @Tourismusblog zu den 25 digitalen Trends im Tourismus 2019: https://t.co/wpGXnCaJWo #Digitalisierung

Tourismus NRW auf Twitter folgen

25.01.2019

Das CIM-Scout-Team hat das Tagungsland NRW unter die Lupe genommen – und sie waren ziemlich beeindruckt, wenn man i… https://t.co/giQjbWCkqn

Tourismus NRW auf Twitter folgen

13.02.2019

Übernachten auf Zeche Zollverein: Design-Hotel eröffnet

Zur NRW-Tournews

24.01.2019

Bei der 12. OWL Kulturkonferenz am 12. Februar im Heinz Nixdorf MuseumsForum in Paderborn wird die Frage diskutiert… https://t.co/58wZmYgrEB

Tourismus NRW auf Twitter folgen