Der Westpark mit Jahrhunderthalle Bochum, aufgenommen am 27.05.2013. (elektronisch zusammengesetztes Panorama) +++ Foto: Lutz Leitmann / Stadt Bochum, Presseamt

19.07.2017

Bochum unterirdisch: Tour führt unter die Jahrhunderthalle

Überirdisch geht’s durch den Bochumer Westpark

Autor: Silke Dames

Die Jahrhunderthalle in Bochum, Industriedenkmal und kultureller Veranstaltungsort in einem, kann auf ungewöhnlichen Wegen besucht werden: Bis Oktober nimmt eine Tour Besucher einmal monatlich mit in unterirdische Bereiche der Halle. Dort existieren Versorgungsschächte, die früher Teil eines weit verzweigten unterirdischen Systems waren, das externe Produktionsstätten in ganz Bochum miteinander verband.

Ergänzend dazu lernen Teilnehmer oberirdisch den Westpark kennen, der zur Internationalen Bauausstellung (IBA) Emscher Park 1999 eröffnet wurde und mit seiner Verknüpfung von Natur, Kultur und Industrie als gelungenes Beispiel einer Brachflächen-Neunutzung gilt.

Die nächsten Termine für die rund 1,5-stündige Führung „Unterwelt plus Westpark“ sind 23. Juli, 20. August, 17. September und 8.Oktober 2017.

Internet: www.jahrhunderthalle-bochum.de

PRESSEKONTAKT

WEITERE INFORMATIONEN

18.07.2018

Neu in Winterberg: Rasant rodeln ohne Schnee

Zur NRW-Tournews

17.07.2018

Tourismus NRW gibt digitales Magazin zum Thema Barrierefreiheit heraus

Zur Pressemitteilung

13.07.2018

Neues Trendmagazin rückt Barrierefreiheit in den Fokus

Zur Branchennews

19.07.2018

Ein Hotel so ganz ohne Mitarbeiter vor Ort? Gibt's. Die Macher des Koncept Hotels in #Köln verstehen ihr Haus als A… https://t.co/IXCdpReogu

Tourismus NRW auf Twitter folgen

19.07.2018

#WhatsApp als Bewerbungskanal? Machen immer mehr Unternehmen - und das offenbar mit Erfolg, wie das Beispiel des Fr… https://t.co/sLofynQ6Qo

Tourismus NRW auf Twitter folgen

18.07.2018

Kölner Hotel ohne Mitarbeiter erhält Digital Leader Award

Zur NRW-Tournews

18.07.2018

Das glauben wir gern: Urlaub in Deutschland wird immer beliebter, sagt die BAT-Stiftung für Zukunftsfragen. Mehr Er… https://t.co/n68VOjMNcS

Tourismus NRW auf Twitter folgen