Bei dieser Installation gehen die Farben über das großformatige Bild hinaus und bilden farbige Hügel im ganzen Raum.

27.08.2014

Bilder von Klee und Ruff, Musik von Mogwai

Malerei, Musik oder Darstellende Kunst: Für Kulturfans hat Düsseldorf im Herbst viel zu bieten

Autor: Silke Dames

Die Kunstsammlung NRW zeigt ab 6. September 2014 die Schau „Nach Ägypten! Die Reisen von Max Slevogt und Paul Klee“. Die Ausstellung stellt erstmals das Schaffen dieser zwei Künstler gegenüber, die zwar derselben zeitlichen Epoche, aber ganz unterschiedlichen Bildtraditionen und Gedankenwelten angehören. Slevogt und Klee haben Ägypten nicht nur auf verschiedene Art erlebt, sie haben ihre Eindrücke auch ganz unterschiedlich künstlerisch verarbeitet. Während der Impressionist Slevogt im Frühjahr 1914 seine Eindrücke des ägyptischen Orients direkt vor Ort in zahlreichen Bildern festhielt, sind die Motive Klees aus den Jahren 1928/29 erst im Anschluss an seine Reisen entstanden. Die Ausstellung läuft bis 4. Januar 2015 im K20 der Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen (www.kunstsammlung.de).

Am 30. September 2014 beginnt die Ausstellung „Inside the Speaker“ von Katharina Grosse. Im Museum Kunstpalast gestaltet die international renommierte Künstlerin eine fast 800 Quadratmeter große, begehbare Installation und präsentiert circa zehn ihrer großformatigen Gemälde. Die an der Kunstakademie Düsseldorf lehrende Grosse denkt in Farben und arbeitet über die Leinwand hinaus. Bis zum 1. Februar 2015 können die Werke grenzüberschreitender Malerei besucht werden (www.smkp.de).

Erstklassiger Fotokunst widmen sich gleich zwei Ausstellungshäuser. In der Kunsthalle Düsseldorf beginnt am 20. September 2014 „Thomas Ruff. Lichten“. Ruff, der vor allem durch seine statisch inszenierten Porträts bekannt wurde, ist einer der führenden Vertreter der Düsseldorfer Fotoschule. Im Mittelpunkt der Ausstellung steht das allmähliche Verschwinden des Lichts im Zuge des Wandels von der analogen zur digitalen Fotografie. Die Werke Ruffs werden bis zum 11. Januar 2015 gezeigt (www.kunsthalle-duesseldorf.de). Im NRW-Forum Düsseldorf können sich Fotografie-Fans einen Überblick über das Werk von Joel Meyerowitz verschaffen, der zu den wichtigsten Vertretern der amerikanischen New Color Photography der 1960/70er Jahre gehört. Seine Aufnahmen von Straßenszenen amerikanischer Metropolen sind Ikonen der zeitgenössischen Fotografie. Erstmals wird in Deutschland sein gesamtes fotografisches Spektrum präsentiert. Darüber hinaus erlebt der erste Dokumentarfilm über das Leben des Fotografen seine Uraufführung. Die Ausstellung läuft vom 27. September 2014 bis zum 11. Januar 2015 (www.nrw-forum.de).

Verschiedenste Formen der Darstellenden Kunst stehen vom 10. bis 28. September 2014 beim „düsseldorf festival!“ auf dem Programm. Rund 60 Veranstaltungen und circa 500 Künstler aus aller Welt zeigen Kulturen verschiedener Länder. Zu sehen sind etwa eine expressive Tanzshow mit keltischen Wurzeln sowie Jonglage, Trapezkunst und Tanztheater aus Schweden. Zu hören sind portugiesischer Fado sowie eine musikalische Lesung, in der Schauspieler Matthias Brandt Hitchcocks „Die Vögel“ heraufbeschwört (www.duesseldorf-festival.de)

Ein mehrtägiges Musik-Event ist das Pop-Highlight im Oktober: Beim „New Fall Festival“ stehen vom 9. bis 12. Oktober 2014 zum Beispiel die schottische Post-Rock-Band Mogwai , die Kaiser Chiefs sowie der Newcomer London Grammar auf der Bühne (www.new-fall-festival.de).

Mit dem Hotelpaket „Düsseldorf à la Card“ können Kultur-Fans von außerhalb den Besuch der Ausstellungen und Konzerte mit einer Übernachtung in der Landeshauptstadt verbinden. Das Angebot beinhaltet neben der Übernachtung mit Frühstück in einem zentral gelegenen Hotel in Düsseldorf auch die DüsseldorfCard für freie Fahrt in allen Bussen und Bahnen innerhalb der Stadt sowie zahlreiche Vergünstigungen für Freizeit- und Kultureinrichtungen. Der Preis variiert je nach Hotelkategorie zwischen 49 und 95 Euro pro Person im Doppelzimmer. Detaillierte Informationen zum Angebot und zur Buchung gibt es bei Düsseldorf Marketing und Tourismus unter www.duesseldorf-tourismus.de/alacard oder telefonisch unter 0211-17202-851.

PRESSEKONTAKT

WEITERE INFORMATIONEN

12.08.2017

Schalke im Laufschritt: Neuer Sightrun führt durch Gelsenkirchen

Zur NRW-Tournews

01.08.2017

Ab sofort online: Digitales Trendmagazin über Mobilität im Tourismus

Zur Pressemitteilung

17.08.2017

Meeting- & EventBarometer 2016: NRW verzeichnet Aufwärtstrend

Zur Branchennews

18.08.2017

Gut sieht's aus in NRW, 7,4% Zuwachs bei den Ankünften im Vergleich zum Vorjahreszeitraum - Rekordverdächtig! https://t.co/COHkXzUT9M

Tourismus NRW auf Twitter folgen

18.08.2017

Wunderschön! Die WDR-Radtour 2017 wird Sonntag, 20.15 im WDR gezeigt. Die #WDR4-Janine waren für @DeinNRW unterwegs. #NRWRadtour

Tourismus NRW auf Twitter folgen

16.08.2017

neueheimat.ruhr: Großprojektionen im Ruhrgebiet

Zur NRW-Tournews

18.08.2017

Mit den Newslettern von Tourismus NRW auf dem Laufenden bleiben - so einfach kann das sein: https://t.co/0PbyFtx53C

Tourismus NRW auf Twitter folgen