19.10.2016

Besondere Weihnachtsmärkte in NRW

Am Wasser, im Wald oder im Wohnzimmer

Autor: Silke Dames

Für Weihnachtsfans ist NRW ein Paradies: Über 150 Weihnachtsmärkte öffnen zwischen Mitte November und Ende Dezember ihre Pforten. Neben den großen Klassikern etwa am Kölner Dom oder in der Altstadt von Aachen gibt es viele kleine und außergewöhnliche Märkte, die zum Teil wahre Geheimtipps sind.

Wasserläufe, Wald oder private Wohnzimmer stellen in NRW Kulissen dar für Weihnachtsmärkte mit ganz besonderen Stimmungen. So können Weihnachtsmarkt-Besucher im Sauerland auf Waschbär, Uhu, Wildschweine und Hirsche treffen, denn die leben im Wildwald Vosswinkel bei Arnsberg – und können während des Weihnachtsmarkts am zweiten und dritten Adventswochenende unter Anleitung gefüttert werden (http://www.wildwald.de/Veranstaltung/weihnachts-waldmarkt/).

Garantiert warm und trocken ist es auf ein paar ganz besonderen Indoor-Märkten an außergewöhnlichen Orten. Das BaseCamp Bonn dekoriert vom 17. bis 18. Dezember 2016 seine Oldtimer-Wohnwagen und Schlafwa­gen­abteile, so dass kultige Campingatmosphäre  auf beschauliche Adventsstimmung trifft (www.basecamp-bonn.de). Zum  Nikolausmarkt am 27. November 2016 öffnen die Bewohner von Bedburg Alt-Kaster nicht nur dem Nikolaus ihre Türen: In den Häusern und Höfen des historischen Ortes im Rhein-Erft-Kreis bieten die Anwohner selbst gemachte Leckereien oder Kunsthandwerk an (www.alt-kaster.de).

Herrschaftliche Gemäuer und historische Parkanlagen bilden andernorts die Kulissen für besonders schöne Weihnachtsmärkte – die trotz des historischen Ambientes teilweise ungewöhnliche Angebote haben. Auf dem Unikat Weihnachtsmarkt auf Schloss Bensberg zum Beispiel finden Besucher vom 9. bis 11. Dezember 2016 eine „Concept Store Meile“, auf der Kunsthandwerker und Hobbydesigner lauter Einzelstücke anbieten (www.schlossbensberg.com). Andere Anlagen sind nur im Advent zugänglich: Vom 23. November bis zum 18. Dezember 2016 öffnet Schloss Merode ausnahmsweise seine Türen: Das Gelände rund um das Renaissance-Wasserschloss bei Düren, Stammsitz des Prinzen Charles-Louis von Merode, ist nur zur Weihnachtsmarktzeit öffentlich zugänglich (www.weihnachtsmarkt-merode.de).

Eine Übersicht mit vielen weiteren außergewöhnlichen Weihnachtsmärkten findet sich hier.

PRESSEKONTAKT

WEITERE INFORMATIONEN

21.06.2017

Ausgezeichnet: Nordeifel ist eine der nachhaltigsten Tourismusdestination Deutschlands

Zur NRW-Tournews

12.06.2017

Neue englische Szene-Guides durch #urbanana

Zur Pressemitteilung

23.06.2017

Sparkassenverband Westfalen-Lippe veröffentlicht Tourismusbarometer 2017

Zur Branchennews

23.06.2017

Auch im April legt NRW bei den Gästeankünften und -übernachtungen überdurchschnittlich zu https://t.co/nHAWVAKfbc… https://t.co/714nkD91i3

Tourismus NRW auf Twitter folgen

23.06.2017

Unsere saisonalen Themenpakete zum Reiseland #NRW helfen Journalisten bei Themenfindung und Recherche. https://t.co/z3DmdDGvjo

Tourismus NRW auf Twitter folgen

21.06.2017

Neu: Bochum nutzt WhatsApp als touristischen Infokanal

Zur NRW-Tournews

22.06.2017

Österreich - Frankreich - Belgien: Der Grand Départ lässt das Interesse an Düsseldorfreisen ansteigen… https://t.co/K3o6J8yWiH

Tourismus NRW auf Twitter folgen