Bett im Hotelzimmer

08.10.2020

Beherbergungsverbot für Reisende aus deutschen Hotspots

Vorerst keine Auswirkungen in NRW

Autor: Tonia Haag

Bund und Länder haben sich bei einer Telefonschalte mehrheitlich auf ein Beherbergungsverbot für Touristen aus innerdeutschen Risikogebieten verständigt. Demnach soll nur beherbergt werden dürfen, wer einen negativen Corona-Test vorlegen kann, der nicht älter als 48 Stunden ist. Geschäftsreisende und Reisende, die ihre Familie besuchen, seien von der Regelung ausgenommen, betonte der Chef der nordrhein-westfälischen Staatskanzlei, Nathanael Liminski. Zugleich erklärte er, die Bundesländer könnten das vereinbarte Instrument anwenden, sie müssten es jedoch nicht. Wie künftig mit Reisenden aus ausländischen Hotspotgebieten umgegangen werde, wollen die Bundesländer LIminski zufolge noch klären.

Seinen Worten zufolge gibt es angesichts der Vereinbarung aktuell keinen Änderungsbedarf an der nordrhein-westfälischen Corona-Schutzverordnung. Entsprechende Regelungen seien bereits nach dem Beschluss zur Corona-Hotspotstrategie im Juli in der Schutzverordnung verankert worden.

Mehreren Medienberichten zufolge kündigte Liminski abseits der Protokollerklärung der Länder an, dass Nordrhein-Westfalen vorerst auf ein Beherbergungsverbot für Urlauber verzichten werde. Auch andere Bundesländer, darunter Berlin und Bremen, wollen das Instrument demnach zunächst nicht nutzen.

Zum Video mit dem kompletten Statement: www.land.nrw

WEITERE INFORMATIONEN

07.03.2019

Neue Bauhaus-Touren führen durch NRW

Zur NRW-Tournews

15.01.2021

Corona-Pandemie beschert auch NRW-Tourismus historischen Einbruch

Zur Pressemitteilung

15.01.2021

erste Hochrechnung für 2020 und aktuelle Beherbergungsstatistik Jan.-Nov. 2020

Zur Branchennews

15.01.2021

Den Einbruch der Gäste- und Übernachtungszahlen 2020 auch in #DeinNRW kann man historisch nennen: Die Gästezahlen f… https://t.co/VqELlV2rTn

Tourismus NRW auf Twitter folgen

12.01.2021

Achtung, Radler, Ihr seid gefragt! Der @FahrradClub ruft alle, die sich beteiligen möchten, dazu auf, für bis zu 1.… https://t.co/t2vmEdSuXT

Tourismus NRW auf Twitter folgen

07.03.2019

In eigener Sache

Zur NRW-Tournews

08.01.2021

Hoffentlich geht es bald wieder aufwärts und wir können endlich wieder #Kultur genießen 🙏. @lwl_aktuell und… https://t.co/lPa6KE5cBC

Tourismus NRW auf Twitter folgen