Aachen Stadtansichten

02.09.2020

Tourismus NRW startet strategische Marktbearbeitung in den USA

Online-Schulung für Travel Agents zum Auftakt

Autor: Tonia Haag

Mit einer Online-Schulung für Travel Agents ist Tourismus NRW in die strategische Bearbeitung des US-amerikanischen Quellmarkts gestartet. Der Verband geht den Schritt bewusst – trotz der aktuellen Corona-Pandemie, die Prognosen zufolge insbesondere das Incoming auch in den kommenden Jahren noch massiv beeinträchtigen wird. Mit dem nun gestarteten Maßnahmenpaket möchte der Verband auch in Corona-Zeiten Kontakte im B2B-Bereich ausbauen und attraktive Reisecontents platzieren, um eine generelle Reisebereitschaft und Inspiration für NRW wach zu halten und so die Grundlage für die Zeit des wieder anziehenden Incomings zu legen.

Die USA waren im Rahmen der Erarbeitung der Landestourismusstrategie als attraktiver Quellmarkt für Nordrhein-Westfalen identifiziert worden. Aktuell sind die Besucherzahlen wegen der Pandemie zwar massiv eingebrochen, mittelfristig sehen Experten jedoch großes Potenzial in dem Markt.

Bei der erste strategischen Maßnahme auf dem US-Markt waren Mitte August über 100 Teilnehmer live dabei, als der Verband gemeinsam mit der DZT USA den Abwechslungsreichtum und die Vorteile der kurzen Wege in Nordrhein-Westfalen vorstellte. Da die Schulung aufgezeichnet wurde, hatten im Anschluss noch weitere Agenten die Möglichkeit, sich über Nordrhein-Westfalen zu informieren.

Die Online-Veranstaltung war Teil eines ganzen Maßnahmenpakets, mit dem Tourismus NRW mit Hilfe der DZT vor Ort erste strategische Schritte auf dem  amerikanischen Markt gehen möchte. Bis November sind in dem Rahmen noch verschiedene Newsletterbeiträge und eine weitere Online-Schulung bei der diesjährigen corona-bedingten virtuellen Ausgabe der renommierten Signature Travel Conference geplant.

Und auch über das Projekt „FLOW.NRW – Integriertes Tourismus- und Standortmarketing für die digitale und kreative Wirtschaft in NRW“ will Tourismus NRW den US-Markt bearbeiten. Im Oktober starten dazu im Rahmen der German-Summer-Cities-Kampagne der DZT diverse Online-Maßnahmen. Ein für Oktober geplantes Event wurde jedoch auf Grund der Corona-Pandemie auf das kommende Jahr verschoben. Am FLOW-Projekt sind neben Tourismus NRW Düsseldorf Tourismus, KölnTourismus und Ruhr Tourismus beteiligt. Sie haben es sich zum Ziel gesetzt, das Land international gleichermaßen als Reisedestination und attraktiven Lebensort zu positionieren. Dabei kooperiert das Projekt anlassbezogen mit anderen international agierenden Partnern wie Flughäfen oder NRW.Invest.

WEITERE INFORMATIONEN

07.03.2019

Neue Bauhaus-Touren führen durch NRW

Zur NRW-Tournews

23.11.2020

Tourismus NRW fordert längerfristige Hilfen und Perspektiven für Branche

Zur Pressemitteilung

19.11.2020

Neue Erkenntnisse über Auswirkungen der Corona-Pandemie

Zur Branchennews

20.11.2020

Super Idee, das #MuseumfürZuhause! Wenn wir schon nicht ins Museum können, kommt es wenigstens zu uns 👍. #Tourismus… https://t.co/jMA56BtwJ8

Tourismus NRW auf Twitter folgen

19.11.2020

Herzlichen Glückwunsch an alle Nominierten und Gewinner*innen des #urbananaAward! Es war uns ein Fest! Vielen Dank… https://t.co/hKRYTYDRNb

Tourismus NRW auf Twitter folgen

07.03.2019

In eigener Sache

Zur NRW-Tournews

19.11.2020

Mit #dynAmaze kommt bestimmt keine Langeweile auf! Und das Portemonnaie freut sich auch! Claudia Jericho von… https://t.co/eX91EWmJwW

Tourismus NRW auf Twitter folgen