19.05.2016

Außergewöhnliche und beliebte Open-Air-Kinos in NRW

Burg, Hochofen oder Schloss werden im Sommer zur Filmkulisse

Autor: Tonia Haag

FilmSchauPlätze NRW

Die FilmSchauPlätze laden jedes Jahr an andere ungewöhnliche Orte ein, um dort einen auf den Schauplatz abgestimmten Film mit passendem Programm zu zeigen. Zusätzlich gibt es zur Einstimmung immer einen Kurzfilm aus NRW zu sehen. In diesem Jahr sind 19 Orte dabei, an denen 19 Filme gezeigt werden, die passend zu den Locations ausgesucht wurden. Der Eintritt ist immer frei.
Termine: 13. Juli – 23. August 2016
www.filmschauplaetze.de

Fiege Kino-Open-Air, Bochum

Eine Institution im Ruhrgebiet ist das Fiege Open-Air-Kino. Bereits seit Jahren werden hier im Sommer in gemütlicher Lounge-Atmosphäre aktuelle Filme und Klassiker unter freiem Himmel gezeigt. Bands und andere Künstler sorgen für ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm. Der Eintritt kostet zwischen acht und neun Euro.
Termine: 21. Juli – 28. August 2016
www.fiegekino.de

Internationale Stummfilmtage, Bonn

Ein ganz besonderes Kinoerlebnis bieten die Internationalen Stummfilmtage in Bonn. Die lautlosen Filme, die im Arkadenhof der Universität zu sehen sind, werden mit Livemusik untermalt. Neben Klassikern gibt es auch viele Filme neu zu entdecken.
Der Eintritt ist frei.
Termine: 11. – 21. August 2016
www.internationale-stummfilmtage.de

Mondscheinkino, Detmold

Kinofans können im Mondscheinkino in Detmold mit Blick auf das erleuchtete Hermannsdenkmal Blockbuster des aktuellen Kinojahres schauen.
Termine: 15. Juli – 6. August 2016
www.waldbuehne-am-hermannsdenkmal.de

Landschaftspark Duisburg Nord

Das Stadtwerke-Sommerkino im Landschaftspark Duisburg-Nord gehört zu den absoluten Highlights unter den Open-Air-Kinos in NRW. Vor der Kulisse eines stillgelegten Hochofens sind jedes Jahr aktuelle Filme, Klassiker und Kultfilme zu sehen. Die ganze besondere Stimmung wird gekrönt durch die einsetzende farbenprächtige Illumination der Industriekulisse. Wer das Spektakel einmal selbst erleben möchte, muss schnell sein, denn viele Vorstellungen sind rasch ausverkauft.
Termine: 13. Juli – 21. August 2016
www.stadtwerke-sommerkino.de

Seebühne Westfalenpark, Dortmund

In Dortmund wird der Westfalenpark im Sommer zum Open-Air-Kino. Auf der Seebühne, auf der sonst auch Klassik-Inszenierungen zu erleben sind, werden dann aktuelle Filme und Klassiker gezeigt. Tickets für die Filme sind ab acht Euro zu haben. Darin inbegriffen ist der Eintritt in den Westfalenpark.
Termin: 13. Juli – 14. August 2016
www.psd-bank-kino.de

Rheinterrassen, Düsseldorf

Die weltweit größte hydraulische Leinwand steht in Düsseldorf am Rhein und sie sorgt dafür, dass es auch an den Rheinterrassen laue Open-Air-Kinoabende gibt. Der normale Eintritt kostet 13 Euro im Vorverkauf und 15 Euro an der Abendkasse.
Termine: 21. Juli – 21. August 2016
www.openaircinema-duesseldorf.de

Flughafen, Düsseldorf

Eine spektakuläre Kulisse bietet auch das Open-Air-Kino am Flughafen in Düsseldorf. Während der Betrieb weiterläuft, wird hier auf der Flughafenterrasse ein Film geschaut. Für gute Akustik sorgen Funkkopfhörer. Der normale Eintritt kostet 7,50 Euro, daneben gibt es noch ein teureres VIP-Paket.
Termine: 2. – 31. Juli 2016, jeweils samstags und sonntags
www.dus.com

Biergarten Vier Linden, Düsseldorf

Fast familiär ist das Open-Air-Kino im Düsseldorfer Biergarten Vier Linden. Mitten im Südpark wird hier die Leinwand aufgebaut. Getränke gibt’s vor Ort, Essen kann man sich selbst mitbringen – oder den kostenfreien Grill nutzen. Der normale Eintritt kostet acht Euro.
Termine: 18. Juni – 2. September, meist freitags und samstags
www.biergarten-vierlinden.de

Welterbe Zollverein, Essen

Auch das Welterbe Zollverein hat seit 2014 das Open-Air-Kino für sich entdeckt. Die gezeigten Filme widmen sich immer einem bestimmten Bereich wie dem Thema „Wasser“ oder „Luft“. Wegen Bauarbeiten bleibt das Freiluft-Kino 2016 allerdings geschlossen. 2017 soll es wieder öffnen.
Termine: 2016 geschlossen
www.zollverein.de

Schlosshof Strünkede, Herne

In Herne wird das Wasserschloss Strünkede zur Kinokulisse. Gezeigt werden vor dem Barockschloss Blockbuster, Komödien oder auch Überraschungsfilme. Der Eintritt kostet im Vorverkauf zwischen fünf und acht Euro, an der Abendkasse sechs bis neun Euro.
Termine: 17. – 20. August 2016
www.herne.de

Zeche Ewald, Herten

Vor echter Ruhrgebietskulissen gibt es in Herten Open-Air-Kino – im Schatten des Förderturms der Zeche Ewald und mit Blick auf die Halde Hoheward. Gezeigt werden meist Blockbuster. Der Eintritt kostet für Erwachsene drei Euro und für Kinder zwei Euro.
Termin: 18. – 21. August 2016
www.hertener-sommerkino.de

Brückenkopfpark, Jülich

Im Brückenkopfpark mit seinem rund 200 Jahre alten Festungsbau aus der Zeit der französischen Besatzung werden im Sommer freitags abends die schönsten Filme des vergangenen Kinojahres gezeigt. Der Eintritt kostet sieben, bzw. ermäßigt sechs Euro.
Termine: 29. Juli  – 19. August 2016, jeweils freitags
www.juelich.de

Rheinauhafen, Köln

In Köln wird der Yachthafen im Sommer zum Open-Air-Kino. Besucher können sich aussuchen, ob sie lieber von der Freitreppe oder vom Strandkorb aus auf die schwimmende Leinwand schauen wollen. Zusätzlich zu den Filmen, zu denen Komödien ebenso wie Dramen oder Dokumentationen gehören, wird ein Programm mit täglich wechselnden Künstlern geboten, von Comedy über Musik bis hin zu Poetry. Der Eintritt kostet normalerweise 9,50 Euro.
Termine: ab 25. Mai bis mindestens August 2016
www.openairkino.de/koeln

Rennbahn, Krefeld

Wo sonst Pferde um die Wette galoppieren, entsteht im Sommer ein Open-Air-Kino: Auf der Rennbahn in Krefeld sind sechs Wochen lang jeden Abend Filme unter freiem Himmel zu sehen. Da die Tribüne nicht nur gepolstert, sondern auch überdacht ist, startet das Programm auch bei Schmuddelwetter. Wer möchte, kann sich für den gemütlichen Kinoabend auch einen Strandkorb reservieren. Der normale Eintrittspreis ins Open-Air-Kino liegt bei zehn Euro im Online-Vorverkauf und bei acht Euro an der Abendkasse.
Termine: 15. Juli – 27. August 2016
www.skw-openairkino.de

Drehscheibe am Ringlokschuppen, Mülheim an der Ruhr

Früher war der Mülheimer Ringlokschuppen das Nachtquartier der Dampflokomotiven. Heute gibt es auf der Drehscheibe davor im Sommer ein kleines, aber feines Open-Air-Kino. Der Eintritt ist frei.
Termine: 24. – 26. August 2016
www.ringlokschuppen.de

Schloss, Münster

Im Sommer verlegt das Cineplex-Kino den Kino-Saal unter freien Himmel. Vor der idyllischen Kulisse des Schlosses werden Arthouse- und Kultfilme ebenso wie aktuelle Blockbuster gezeigt. Der normale Eintritt kostet im Vorverkauf normalerweise acht Euro und an der Abendkasse zwischen acht und zehn Euro. Wer früh da ist, ergattert vielleicht noch einen Liegestuhl.
Termine: 19. Juli – 6. August 2016
www.sparda-ms.de

Elsebad, Schwerte

Im Schwimmbad Filme gucken geht in Schwerte, denn das Elsebad verwandelt sich im Sommer freitags abends in ein Open-Air-Kino. Falls es regnet, wird das Kino unter das Dach der Festhalle verlegt. Für den Filmgenuss wird der allgemeine Badeeintritt in Höhe von 3,50 Euro verlangt.
Termine: 1. Juli – 2. September 2016, meist alle zwei Wochen freitags
www.elsebad.de

Schlosspark, Siegen

Siegen bietet Open-Air-Kino vor der Kulisse des illuminierten Oberen Schlosses. Unter anderem sind aktuelle Blockbuster zu sehen. Der Eintritt kostet normalerweise sieben Euro. Als besonderen Service gibt es Thermo-Sitzkissen und Fleece-Decken für kühlere Abende.
Termine: 22. Juli bis 28. August 2016, immer donnerstags bis sonntags
www.openairkino-siegen.de

Zeittunnel, Wülfrath

Der Zeittunnel in Wülfrath lädt im Sommer zum Tunnelflimmern ein. Vor der beeindruckenden Kulisse des früheren Abbautunnels eines Kalksteinbruchs werden dann unter freiem Himmel aktuelle Filme und ältere Schätze gezeigt. Der Eintritt kostet sieben Euro.
Termine: 26./27. August + 2./3. September 2016
www.tunnelflimmern.de

Alte Feuerwehr, Wuppertal

Schon zur Tradition geworden ist inzwischen das Talflimmern in Wuppertal. Auf der Freilichtbühne im Innenhof der Alten Feuerwache in Elberfeld ist eine Mischung aus Kultfilmen und Gassenhauern zu sehen. Der Eintritt kostet sieben und ermäßigt fünf Euro.
Termine: 8. Juli – 21. August 2016
www.talflimmern.de

Burg Wilhelmstein, Würselen

Vor der Kulisse der Burg Wilhelmstein in Würselen, die um 1300 als Grenzfeste errichtet wurde, wird im Sommer eine Kinoleinwand aufgestellt. Zu sehen sind im Open-Air-Kino keine Blockbuster, sondern eher Filmschätze. Der Eintritt kostet normal zehn Euro.
Termine: 14. Juli – 25. August 2016, immer donnerstags
www.burg-wilhelmstein.com

Download
Artikel als PDF

PRESSEKONTAKT

WEITERE INFORMATIONEN

21.06.2017

Ausgezeichnet: Nordeifel ist eine der nachhaltigsten Tourismusdestination Deutschlands

Zur NRW-Tournews

12.06.2017

Neue englische Szene-Guides durch #urbanana

Zur Pressemitteilung

22.06.2017

Beherbergungsstatistik: Überdurchschnittliches Wachstum im April

Zur Branchennews

22.06.2017

Österreich - Frankreich - Belgien: Der Grand Départ lässt das Interesse an Düsseldorfreisen ansteigen… https://t.co/K3o6J8yWiH

Tourismus NRW auf Twitter folgen

22.06.2017

Heute erstmals auf #Schalke: Die Auswertungstagung der Forschungsgemeinschaft Urlaub und Reisen e.V. #Reiseanalyse https://t.co/DeXu8QUFZi

Tourismus NRW auf Twitter folgen

21.06.2017

Neu: Bochum nutzt WhatsApp als touristischen Infokanal

Zur NRW-Tournews

22.06.2017

Best Practice: Bochum Marketing kommuniziert nun auch über #Whatsapp! @bochum_de

Tourismus NRW auf Twitter folgen