Mies van der Rohe: Project for Concert Hall, 1942

21.09.2016

Aus New York nach Aachen: Werke von Mies van der Rohe

Leihgaben aus dem New Yorker Museum of Modern Art

Autor: Silke Dames

Das Ludwig Forum feiert den 130. Geburtstag eines berühmten Aacheners mit besonderen Ausstellungsstücken: Ab 28. Oktober 2016 sind Collagen und Fotomontagen von Ludwig Mies van der Rohe zu sehen, die allesamt Leihgaben aus dem New Yorker Museum of Modern Art sind. Der weltberühmte Architekt, der 1886 in Aachen geboren wurde, schuf zwischen 1910 und 1965 eine Vielzahl von Collagen, die die Gestaltungsprinzipien seiner Architektur verdeutlichen. Bis 12. Februar 2017 lässt sich in der Schau verfolgen, wie sich seine Strategien und Innovationen über mehr als ein halbes Jahrhundert entwickelt haben. An markanten Stellen treten die Arbeiten in Korrespondenz zu einzelnen ausgewählten Werken, die in unmittelbarem Bezug zu den Collagen stehen oder aus der privaten Sammlung des Architekten stammen. Die Ausstellung wird von Werken zeitgenössischer Künstler begleitet, die sich unmittelbar mit dem Schaffen Mies van der Rohes auseinandersetzen.

Internet: ludwigforum.de

PRESSEKONTAKT

WEITERE INFORMATIONEN

21.06.2017

Ausgezeichnet: Nordeifel ist eine der nachhaltigsten Tourismusdestination Deutschlands

Zur NRW-Tournews

12.06.2017

Neue englische Szene-Guides durch #urbanana

Zur Pressemitteilung

23.06.2017

Sparkassenverband Westfalen-Lippe veröffentlicht Tourismusbarometer 2017

Zur Branchennews

23.06.2017

Auch im April legt NRW bei den Gästeankünften und -übernachtungen überdurchschnittlich zu https://t.co/nHAWVAKfbc… https://t.co/714nkD91i3

Tourismus NRW auf Twitter folgen

23.06.2017

Unsere saisonalen Themenpakete zum Reiseland #NRW helfen Journalisten bei Themenfindung und Recherche. https://t.co/z3DmdDGvjo

Tourismus NRW auf Twitter folgen

21.06.2017

Neu: Bochum nutzt WhatsApp als touristischen Infokanal

Zur NRW-Tournews

22.06.2017

Österreich - Frankreich - Belgien: Der Grand Départ lässt das Interesse an Düsseldorfreisen ansteigen… https://t.co/K3o6J8yWiH

Tourismus NRW auf Twitter folgen