30.01.2019

Augmented Reality lässt Vergangenheit von Schloss Burg aufleben

Graf Adolph kommentiert die Schlacht von Worringen

Autor: Silke Dames

Auf Schloss Burg in Solingen wird Geschichte lebendig: Eine neue App nimmt Besucher mittels Augmented Reality und 360°-Ansichten auf eine virtuelle Reise in die Vergangenheit der Burganlage aus dem 12. Jahrhundert und verwischt so die Grenzen zwischen digitalem und realem Erleben. Im mittelalterlichen Ambiente des Rittersaals treffen Besucher unter einer Wandmalerei der Schlacht von Worringen via Smartphone auf einen der wichtigsten Protagonisten der Schlacht, Graf Adolph V. mit seinem Pferd. Der Burgherr kommentiert das Schlachtgeschehen “live” auf dem Bildschirm. Sobald Sponsoren gefunden sind, sollen weitere virtuelle Erlebnisse mit anderen historischen Persönlichkeiten die kostenfreie App ergänzen, die für Android- und iOS-Geräte erhältlich ist.

Eine zweite App, die bereits seit 2015 erhältlich ist, gibt zudem einen Gesamtüberblick über die Geschichte der Solinger Burganlage. An zwölf Standorten liefert sie kurze Texte und Bilder zu den Themenbereichen „Wissenswertes“, „Geschichte“, „Ruine“ und „Wiederaufbau“.

www.schlossburg.de

PRESSEKONTAKT

WEITERE INFORMATIONEN

07.03.2019

Neue Bauhaus-Touren führen durch NRW

Zur NRW-Tournews

26.06.2020

Tourismus NRW sucht Blogger*in zum Thema Barrierefreiheit

Zur Pressemitteilung

09.07.2020

Corona-Überbrückungshilfen von Bund und Land starten

Zur Branchennews

09.07.2020

Die Nordeifel, in der der einzige Nationalpark in #DeinNRW liegt, setzt sich schon länger für nachhaltiges Reisen e… https://t.co/ITLReMRIor

Tourismus NRW auf Twitter folgen

07.07.2020

Die Bergischen Drei Wuppertal, Solingen und Remscheid haben zur Ankurbelung des #Tourismus ein neues Angebot aufgel… https://t.co/x5c8faB3BI

Tourismus NRW auf Twitter folgen

07.03.2019

In eigener Sache

Zur NRW-Tournews

02.07.2020

Düsseldorf hat ein neues Angebot für Kunstliebhaber entwickelt: Die schönsten Orte und Ausstellungen in… https://t.co/uHNFnEfdxt

Tourismus NRW auf Twitter folgen