30.08.2017

Auf Tour durch Düsseldorfer U-Bahn-Galerie

Sechs Bahnhöfe als Ausstellungsräume

Autor: Silke Dames

Die Düsseldorfer Wehrhahn-Linie ist U-Bahn und Kunstgalerie zugleich: Die 3,4 Kilometer lange Tunnelstrecke bietet in ihren sechs Bahnhöfen unterhalb der Innenstadt zeitgenössische Kunst in großem Stil. Neuerdings können sich Besucher zwei Mal die Woche auf eine geführte U-Bahn-Tour durch diese besonderen Ausstellungsräume begeben: Samstags und sonntags gibt’s 90 Minuten lang Hintergrundwissen im Untergrund, alle sechs Stationen werden besucht.

Architekten, Ingenieure und Künstler haben jede Station individuell gestaltet. In der U-Bahn-Haltestelle „Graf-Adolf-Platz“ etwa sorgt die Installation „Achat“ für Farbe. Wie eine langsam fließende Masse bewegt sich die Farbe Lila durch das kräftige Grün der gläsernen Wandbekleidung. Unter der Erde und gleichzeitig im Weltall fühlen sich Fahrgäste, die die U-Bahn „Benrather Straße“ betreten. Dort zeigen zahlreiche Monitorwände eine 3D-Weltraum-Animation.

Internet: www.duesseldorf-tourismus.de

PRESSEKONTAKT

WEITERE INFORMATIONEN

15.08.2018

Neue Stadtführung: Urbane Kultur in Bielefeld entdecken

Zur NRW-Tournews

17.08.2018

Tourismus NRW startet Fotowettbewerb um die besten Motive aus urbanen Szenen in NRW

Zur Pressemitteilung

15.08.2018

Sneak-Preview: "Sound of #urbanana” getestet

Zur Branchennews

20.08.2018

Wo sind sie, die besten Bilder aus urbanen Räumen in #DeinNRW? Jetzt mitmachen bei unserem gemeinsamen Fotowettbewe… https://t.co/fXr5hmeziY

Tourismus NRW auf Twitter folgen

17.08.2018

@TravelChris1982 Oh, gern geschehen😊

Tourismus NRW auf Twitter folgen

15.08.2018

Spürnase gefragt: Krimitour mit Hund

Zur NRW-Tournews

17.08.2018

Schon mal vormerken: Am 12. November 2018 ist in Berlin wieder Kulturinvest-Kongress, diesmal mit Ruhrgebiet-Schwer… https://t.co/7F4nRAuDoZ

Tourismus NRW auf Twitter folgen