30.08.2017

Auf Tour durch Düsseldorfer U-Bahn-Galerie

Sechs Bahnhöfe als Ausstellungsräume

Autor: Silke Dames

Die Düsseldorfer Wehrhahn-Linie ist U-Bahn und Kunstgalerie zugleich: Die 3,4 Kilometer lange Tunnelstrecke bietet in ihren sechs Bahnhöfen unterhalb der Innenstadt zeitgenössische Kunst in großem Stil. Neuerdings können sich Besucher zwei Mal die Woche auf eine geführte U-Bahn-Tour durch diese besonderen Ausstellungsräume begeben: Samstags und sonntags gibt’s 90 Minuten lang Hintergrundwissen im Untergrund, alle sechs Stationen werden besucht.

Architekten, Ingenieure und Künstler haben jede Station individuell gestaltet. In der U-Bahn-Haltestelle „Graf-Adolf-Platz“ etwa sorgt die Installation „Achat“ für Farbe. Wie eine langsam fließende Masse bewegt sich die Farbe Lila durch das kräftige Grün der gläsernen Wandbekleidung. Unter der Erde und gleichzeitig im Weltall fühlen sich Fahrgäste, die die U-Bahn „Benrather Straße“ betreten. Dort zeigen zahlreiche Monitorwände eine 3D-Weltraum-Animation.

Internet: www.duesseldorf-tourismus.de

PRESSEKONTAKT

WEITERE INFORMATIONEN

23.05.2018

Kölner Eventlocation eröffnet mit Michael-Schumacher-Ausstellung

Zur NRW-Tournews

23.04.2018

Neues Reisemagazin von Tourismus NRW gibt Reisetipps für den Frühling

Zur Pressemitteilung

24.05.2018

Beherbergungsstatistik 1. Quartal 2018

Zur Branchennews

25.05.2018

Mit Hand und Herz gehen die Biegers vom Krewelshof in Lohmar jeden Tag an die Arbeit - inzwischen auch als Genuss-… https://t.co/DljbAt26Yt

Tourismus NRW auf Twitter folgen

25.05.2018

#Google wird noch schlauer und zeigt künftig nicht mehr nur an, welche Restaurants oder anderen Orte sich in der Nä… https://t.co/VgSeWWqYgB

Tourismus NRW auf Twitter folgen

23.05.2018

Neue Kurztouren führen rund um den neanderland Steig

Zur NRW-Tournews

24.05.2018

Kölner können nicht nur Karneval, sondern auch ganz normalen Feierabend. Wie? Das zeigt eine neue Stadtführung:… https://t.co/DqBj7i9FBv

Tourismus NRW auf Twitter folgen