Flugzeug auf dem Gelände des Flughafens Düsseldorf

14.01.2015

Auf Foto-Safari am Düsseldorfer Flughafen

Neue Touren führen nah an Start- und Landebahn sowie zur Flughafenfeuerwehr

Autor: Anna Sophie Pietsch

Der Düsseldorfer Flughafen erweitert sein Ausflugsprogramm um zwei neue Sondertouren. Die Foto-Tour führt die Besucher so nah wie noch nie an die Start- und Landebahnen heran und bietet einmalige Gelegenheiten, die startenden und landenden Flugzeuge aus nächster Nähe zu fotografieren. Die ebenfalls neue Sondertour zur Flughafenfeuerwehr nimmt die Teilnehmer mit zur Nordwache und erklärt alles Wissenswerte rund um die technische Ausstattung und Aufgaben der Feuerwehr am Flughafen.

Pro Jahr nehmen bis zu 25.000 Besucher an den Airport-Touren teil. Besucher können so den größten Flughafen NRWs, an dem täglich rund 600 Starts und Landungen stattfinden, hautnah erleben. Interessierte können aus insgesamt 42 Touren pro Woche wählen. Die neue Foto-Tour findet montags und freitags um 17 Uhr statt. Die Feuerwehr-Tour wird jeden dritten Montag eines Monats ebenfalls um 17 Uhr angeboten.

Internet:  www.dus.com/airport-touren

PRESSEKONTAKT

WEITERE INFORMATIONEN

13.02.2019

Tipps für barrierefreie Kurztrips in NRW

Zur NRW-Tournews

13.02.2019

Frist verlängert: #urbanana-Awards gehen in die 2. Runde Neue Ideen für städtetouristische Projekte gesucht

Zur Pressemitteilung

19.02.2019

Reiseland NRW lockt Briten mit Stadt- und Outdoortipps

Zur Branchennews

28.01.2019

Schöne Übersicht vom @Tourismusblog zu den 25 digitalen Trends im Tourismus 2019: https://t.co/wpGXnCaJWo #Digitalisierung

Tourismus NRW auf Twitter folgen

25.01.2019

Das CIM-Scout-Team hat das Tagungsland NRW unter die Lupe genommen – und sie waren ziemlich beeindruckt, wenn man i… https://t.co/giQjbWCkqn

Tourismus NRW auf Twitter folgen

13.02.2019

Übernachten auf Zeche Zollverein: Design-Hotel eröffnet

Zur NRW-Tournews

24.01.2019

Bei der 12. OWL Kulturkonferenz am 12. Februar im Heinz Nixdorf MuseumsForum in Paderborn wird die Frage diskutiert… https://t.co/58wZmYgrEB

Tourismus NRW auf Twitter folgen