Verschlossener Eingang zur stillgelegten Schiefergrube Marsfeld im Naturpark Arnsberger Wald

07.01.2015

Arnsberger Wald lädt zur WaldKulTour ein

Neue Themenrouten sollen Natur und Kultur besser verbinden

Autor: Tonia Haag

Der Naturpark Arnsberger Wald will Natur und Kultur für Besucher besser zusammenbringen. Vorhandene kulturhistorische Orte wie Burgen, Grabhügelfelder oder auch Bergbau-Relikte sollen dafür durch Themenrouten und Pfade miteinander verbunden werden. Das Vorhaben ist Teil des Projekts „WaldKulTour Südwestfalen“, das im Rahmen der Regionale 2013 entwickelt worden ist. Mit dem Projekt will der Arnsberger Wald Vorbild für andere Naturparks in der Region sein.

Das Land Nordrhein-Westfalen fördert das Vorhaben mit gut 450.000 Euro. Das Geld wollen die Verantwortlichen auch dafür nutzen, die Attraktionen des Naturparks möglichst barrierefrei zu gestalten. Informationen über die WaldKulTour sollen Interessenten nicht nur vor Ort, sondern auch in einem Internetportal, einer Handy-App und gedruckten Landschaftsführern finden.

Internet: www.bezreg-arnsberg.nrw.de

Dieser Artikel wurde verschlagwortet unter:

PRESSEKONTAKT

WEITERE INFORMATIONEN

07.03.2019

Neue Bauhaus-Touren führen durch NRW

Zur NRW-Tournews

28.08.2020

Kampagne #rauszeitlust: Großformatige Außenwerbung in mehreren Bundesländern gestartet

Zur Pressemitteilung

24.09.2020

Tourismus NRW nimmt chinesischen Quellmarkt ins Visier

Zur Branchennews

25.09.2020

Der Kölner Dom ist mal wieder unter die Top-Sehenswürdigkeiten Deutschlands gewählt worden 😍. Diesmal waren es ausl… https://t.co/FT0FcCNiTn

Tourismus NRW auf Twitter folgen

24.09.2020

你好中国, hallo China 🙋🇨🇳! Heute startet unsere Online-Road-Show für Travel Agents auf WeChat und damit unsere strategi… https://t.co/GZY7zCKzzE

Tourismus NRW auf Twitter folgen

07.03.2019

In eigener Sache

Zur NRW-Tournews

23.09.2020

Das @Muensterland hat aufgesattelt - im wahrsten Sinne des Wortes 😉: Das regionsweite Fahrradleihsystem „Miete dein… https://t.co/ndCxsBd8VW

Tourismus NRW auf Twitter folgen