05.11.2020

Arbeitsgruppe soll pandemiegerechten Betrieb der Kultur planen

Indikatoren und Regelgrößen sollen Planungssicherheit für Branche ermöglichen

Autor: Tonia Haag

Vertreter von Land, Kommunen, Bühnen und Orchestern, Deutschem Bühnenverein und Kulturrat sollen in einer gemeinsamen Arbeitsgruppe Pläne für den pandemiegerechten Betrieb der Kultur nach dem aktuellen Lockdown erarbeiten. Das beschlossen sie in einem Gespräch mit NRW-Kulturministerin Isabel Pfeiffer-Poensgen. Bereits vor dem zweiten Lockdown hätten die Kultureinrichtungen vorbildliche Arbeit geleistet und aufwändige Hygieneschutzkonzepte erarbeitet und umgesetzt, erklärte die Ministerin. Bestehende Lösungen sollten nun zielgerichtet weiterentwickelt werden.

Unter anderem soll es um die Verbesserung der Belüftung von Räumen, weitere pandemiebedingte Hygienemaßnahmen sowie die Aufrechterhaltung der Proben und anderer Arbeitsprozesse hinter den Kulissen gehen. Die Arbeitsgruppe soll wissenschaftlich fundierte Vorschläge für Indikatoren und Regelgrößen zur Wiedereröffnung des künstlerischen Betriebs erarbeiten, um so wieder Planungssicherheit für die Kunst zu ermöglichen.

Weiterer Informationen: www.land.nrw

WEITERE INFORMATIONEN

14.10.2021

Ein herzlicher Glückwunsch nach Detmold ins LWL-Freilichtmuseum! Der 50. Geburtstag wurde dort sogar mit der Eröffn… https://t.co/JqJWRYKuAh

Tourismus NRW auf Twitter folgen

06.10.2021

Fachleute zeigen Weg zur erfolgreichen Destination der Zukunft

Zur Pressemitteilung

15.10.2021

Online-Seminar zu Resilienz und Nachhaltigkeit im Tourismus

Zur Branchennews

12.10.2021

Juhu, unsere neue Radroute "Beuys & Bike", die wir anlässlich des 100. Geburtstag des Künstlers Joseph Beuys entwic… https://t.co/uZSjOrOtqC

Tourismus NRW auf Twitter folgen

15.10.2021

Und schon wieder eine Auszeichnung für das radrevier ruhr: Diesmal gab's den European Greenways-Award, der an beson… https://t.co/o9LV16Jjym

Tourismus NRW auf Twitter folgen