Rennradler fahren einen Berg hinauf.

15.10.2014

Rennfietsen-Radler gesucht

Anmeldung für beliebte Münsterland-Tour gestartet

Autor: Tonia Haag

Sich vier Tage lang auspowern und dabei noch etwas Gutes tun, das ist das Konzept der beliebten RennFietsen Tour Münsterland. Am 14. Mai 2015 startet die viertägige Tour zum siebten Mal. Wer sich einen der 100 Startplätze sichern möchte, kann sich ab sofort anmelden. Die Frist endet zwar erst am 23. April 2015, in den Vorjahren waren die Startplätze jedoch bereits nach wenigen Wochen vergeben.

Über 600 Kilometer führt die Tour im Frühjahr kommenden Jahres auf vier Etappen durch das Münsterland. Bevor es am Flughafen Münster/Osnabrück losgeht, müssen die Teilnehmer jedoch erst einmal so viele Spendengelder sammeln wie möglich. Der Erlös kommt der von Ex-Fußballbundestrainer Jürgen Klinsmann gegründeten Stiftung AGAPEDIA, die hilfsbedürftige Kinder fördert, sowie dem Netzwerk roterkeil.net zugute, das sich für die Bekämpfung von Kinderprostitution und Kinderpornografie einsetzt.

Weitere Informationen sowie das Anmeldeformular für einen der Startplätze bei der RennFietsen Tour gibt es im Internet unter www.rennfietsentour.de.

PRESSEKONTAKT

WEITERE INFORMATIONEN

07.03.2019

Neue Bauhaus-Touren führen durch NRW

Zur NRW-Tournews

26.11.2020

Tourismus NRW bewertet Bund-Länder-Beschlüsse zwiegespalten

Zur Pressemitteilung

19.11.2020

Neue Erkenntnisse über Auswirkungen der Corona-Pandemie

Zur Branchennews

27.11.2020

Weihnachtsstimmung trotz #Corona? Gibt's jetzt unter anderem von @BielefeldJETZT. Eine Weihnachtsmarkt-Box mit orig… https://t.co/D0QbcH0T39

Tourismus NRW auf Twitter folgen

24.11.2020

#DeinNRW ist eine Schatztruhe voller Kulturreiseziele. Sie müssen nur entdeckt werden: Jens Nieweg stellt gerade un… https://t.co/BhgXYTiA6x

Tourismus NRW auf Twitter folgen

07.03.2019

In eigener Sache

Zur NRW-Tournews

24.11.2020

Jetzt gleich startet die #LVRKulturkonferenz - erstmals digital. Wir sind total gespannt und freuen uns auf die bei… https://t.co/94on7UdC2j

Tourismus NRW auf Twitter folgen