22.06.2015

ADFC eröffnet Deutsche Fahrradbotschaft

Plattform soll Radurlaubsland Deutschland international besser vermarkten

Autor: Tonia Haag

Der ADFC will den Radtourismus in Deutschland weiter voranbringen. Nach dem Vorbild Dänemarks und der Niederlande werde eine „Deutsche Fahrradbotschaft“ geschaffen, erklärte der Verband, der das Konzept dafür auf der Velo-city in Nantes, dem Leitkongress der Fahrradwelt, vorstellte. Mithilfe dieser Plattform solle sowohl Deutschland als Radurlaubsdestination als auch die Fahrradindustrie im Land international besser vermarktet werden. Mögliche Mitglieder des Projekts sind Tourismus-Organisationen ebenso wie führende Fernradwege, Reiseanbieter, Hersteller oder Forschungseinrichtungen.

Die Deutsche Fahrradbotschaft soll sich nach dem Willen des ADFC auf internationalen Messen und Tagungen ebenso wie in den Medien präsentieren. Nach innen soll sie internationale Entwicklungen und Trends kommunizieren, um so das Fahrradland Deutschland weiterzuentwickeln. Die erste offizielle Präsentation der Deutschen Fahrradbotschaft ist für die Velo-city in Taipeh geplant.

Laut ADFC ist Deutschland mit jährlich zwölf Millionen Übernachtungen weltweit das Top-Reiseziel für Radurlauber.

Informationen zur Deutschen Fahrradbotschaft gibt es im Internet unter www.deutschefahrradbotschaft.de.

Dieser Artikel wurde verschlagwortet unter:

PRESSEKONTAKT

WEITERE INFORMATIONEN

23.08.2017

Mordillos Originale sind in Oberhausen zu sehen

Zur NRW-Tournews

01.08.2017

Ab sofort online: Digitales Trendmagazin über Mobilität im Tourismus

Zur Pressemitteilung

21.08.2017

Beherbergungsstatistik Januar bis Juni 2017

Zur Branchennews

23.08.2017

25.000 Nutzungen der Sauerland SommerCard in den Ferien! Wie sieht's mit GästeCards in den anderen Destinationen aus?https://t.co/qyqUkUOxuL

Tourismus NRW auf Twitter folgen

23.08.2017

🎂! https://t.co/o35ZFY6t1r

Tourismus NRW auf Twitter folgen

23.08.2017

Neue Rätseltour in Köln

Zur NRW-Tournews

22.08.2017

Der MICE-Markt der Zukunft ist in NRW: Die Zahl der Veranstaltungen und Teilnehmer wächst https://t.co/jT9EGJNi5Y

Tourismus NRW auf Twitter folgen