Veranstaltungsraum mit Tischen und Stühlen in der Flora in Köln

10.03.2020

Absage von Großveranstaltungen angeordnet

NRW-Gesundheitsministerium gibt entsprechenden Erlass heraus

Autor: Tonia Haag

Aufgrund der Ausbreitung des Corona-Virus hat das nordrhein-westfälische Gesundheitsministerium die örtlichen Behörden aufgefordert, Veranstaltungen mit mehr als 1.000 zu erwartenden Teilnehmern grundsätzlich abzusagen. Ein entsprechender Erlass wurde am Dienstag, 10. März, vorgestellt. Beispielsweise bei sportlichen Großveranstaltungen könne alternativ eine Durchführung ohne Zuschauer geprüft werden. Mit der Anweisung will die Landesregierung die weitere Ausbreitung des Virus verlangsamen und krankheitsanfällige Menschen schützen. Der Erlass gilt bis auf weiteres.

Bei Veranstaltungen mit weniger als 1.000 Besuchern sollen die örtlichen Behörden weiterhin eine individuelle Risiko-Einschätzung der jeweiligen Veranstaltung vornehmen, um passende Schutzmaßnahmen zu ergreifen. Dabei sollen sie sich an Vorgaben des Robert-Koch-Instituts halten.

Weitere Informationen: www.mags.nrw

WEITERE INFORMATIONEN

22.07.2021

Angesichts der Hochwasserkatastrophe informieren wir auf unserem Branchenportal über die aktuelle Lage im Land sowi… https://t.co/SDPLLUzRLr

Tourismus NRW auf Twitter folgen

07.07.2021

Bundesweite Sommerkampagne für das Reiseland NRW geht an den Start

Zur Pressemitteilung

27.07.2021

Reisen in Nordrhein-Westfalen ist problemlos und sicher möglich

Zur Branchennews

20.07.2021

Wegen des anhaltenden Lockdowns lagen die Gäste- und Übernachtungszahlen in #DeinNRW auch im Mai wieder deutlich un… https://t.co/3CJ6qVwfcL

Tourismus NRW auf Twitter folgen

22.07.2021

⚠ @DEHOGA_NRW, @deutschetelekom und Bundesverband der Wohnungs- und Immobilienwirtschaft haben unter 0800/9886071 H… https://t.co/d4Jrko1qME

Tourismus NRW auf Twitter folgen