Wasserschloss Raesfeld

19.08.2015

50 Jahre Hamalandroute: Oldtimertreffen zum Geburtstag

Schlösser, Wasserburgen und Weingärten liegen an der Strecke

Autor: Silke Dames

Seit 50 Jahren verbindet die rund 250 Kilometer lange Hamalandroute Sehenswürdigkeiten im Münsterland sowie in den niederländischen Regionen Achterhoek und Twente. 1965 ist sie nach eigenen Angaben als erste deutsche und internationale Touristik-Route zur Grenzüberwindung eröffnet worden und führt Besucher seitdem zu barocken Schlössern und Wasserburgen des Westmünsterlands, zu Weingärten Achterhoeks und zu Parklandschaft Twentes. Sechseckige Schilder weisen den Weg, den Reisende mit dem Auto, Motorrad, dem Fahrrad oder auch zu Fuß zurücklegen können.

Zum Jubiläum lädt der ADAC Westfalen am 13. September 2015 zu einem Oldtimertreffen ein. Im Rahmen des Wiegboldfests im münsterländischen Südlohn können sich Besitzer von Autos, Motorrädern oder Traktoren bis Baujahr 1984 mit ihren alten Schätzchen präsentieren. Zudem ist eine rund 70 Kilometer lange Rundtour geplant.

Ihren Namen verdankt die Hamalandroute dem germanischen Volk der Hamaven, die diese Gegend einst bevölkert haben sollen. Das an der Route gelegene Kulturhistorische Zentrum Westmünsterland in Vreden, das zurzeit gebaut wird und voraussichtlich Ende 2016 eröffnet, gibt weitere Infos zur Geschichte der Region.

Internet: www.hamalandroute.de | www.kurier-westfalen.de

 

WEITERE INFORMATIONEN

23.08.2017

Mordillos Originale sind in Oberhausen zu sehen

Zur NRW-Tournews

01.08.2017

Ab sofort online: Digitales Trendmagazin über Mobilität im Tourismus

Zur Pressemitteilung

21.08.2017

Beherbergungsstatistik Januar bis Juni 2017

Zur Branchennews

23.08.2017

25.000 Nutzungen der Sauerland SommerCard in den Ferien! Wie sieht's mit GästeCards in den anderen Destinationen aus?https://t.co/qyqUkUOxuL

Tourismus NRW auf Twitter folgen

23.08.2017

🎂! https://t.co/o35ZFY6t1r

Tourismus NRW auf Twitter folgen

23.08.2017

Neue Rätseltour in Köln

Zur NRW-Tournews

22.08.2017

Der MICE-Markt der Zukunft ist in NRW: Die Zahl der Veranstaltungen und Teilnehmer wächst https://t.co/jT9EGJNi5Y

Tourismus NRW auf Twitter folgen