07.06.2017

40 Jahre Unesco-Weltkulturerbe: Aachener Dom feiert 2018 Jubiläum

Eine Lichtinstallation soll die Geschichte des über 1.200 Jahre alten Bauwerks erzählen

Autor: Silke Dames

Als erstes deutsches Bauwerk ist der Aachener Dom 1978 von der Unesco in die Liste der Weltkulturerbestätten aufgenommen worden. Dieses 40-jährige Jubiläum wird vom 23. bis 30. September 2018 mit einer Festwoche gefeiert. Zu Eröffnung ist ein feierlicher Gottesdienst geplant. Anschließend öffnet der Dom sonst nicht zugängliche Bereiche für Besucher, wie etwa die Empore mit dem Karlsthron. Zudem sind ein Musikprogramm sowie eine Lichtinstallation geplant, die die Geschichte des über 1.200 Jahre alten Bauwerks erzählen.

Den Grundstein des Doms legte Karl der Große mit seiner Pfalzkapelle um 790 n.Chr., die Türme stammen noch aus dieser Zeit. Neben dem Thron, auf dem über 30 deutsche Herrscher gekrönt wurden, gehören der Karlsschrein mit den Gebeinen Karls sowie ein von Kaiser Barbarossa gestifteter Leuchter zu den sehenswerten Highlights des Doms.

Internet: www.aachenerdom.de

 

 

PRESSEKONTAKT

WEITERE INFORMATIONEN

11.07.2018

Ausstellung im Industriemuseum Henrichshütte lässt Hochofen sprechen

Zur NRW-Tournews

11.07.2018

Einladung zur Sneak-Preview: „Sound of #urbanana” – popkulturelle Streifzüge durch Köln, Düsseldorf und das Ruhrgebiet

Zur Pressemitteilung

13.07.2018

Neues Trendmagazin rückt Barrierefreiheit in den Fokus

Zur Branchennews

16.07.2018

Deutschlands coolster Tagungsraum ist in #Düsseldorf! Die @Lindner_Hotels haben die Abstimmung von @meintophotel ge… https://t.co/mMMwcaUdzW

Tourismus NRW auf Twitter folgen

13.07.2018

Dank an @MiRimPott, @SchauspielEssen, @DOtourismus, @VisitKoeln, @VisitDusseldorf, @muenster_de, @Ruhr_Tourismus,… https://t.co/l3zyy4LEiG

Tourismus NRW auf Twitter folgen

11.07.2018

Ferienanlage auf Vogelsang geplant

Zur NRW-Tournews

13.07.2018

Wir sind schon ein wenig stolz 😊. Unser neues Trendmagazin ist online. Diesmal geht’s um #Barrierefreiheit im… https://t.co/6uqJZzKhXw

Tourismus NRW auf Twitter folgen