21.03.2018

100 Jahre Bauhaus: Ausstellungen 2019

Der Düsseldorfer Künstler Thomas Schütte hat eine begehbare Skulptur für Krefeld entworfen

Autor: Silke Dames

Am 1. April 1919 wurde das Staatliche Bauhaus gegründet. Das 100-jährige Jubiläum im nächsten Jahr wird auch in Nordrhein-Westfalen gefeiert: Ein Überblick fasst die Highlights des kommenden Jahres zusammen:

 

Map2019

Krefeld
Datum noch nicht bekannt

Zusammen mit einer begehbaren Skulptur des zeitgenössischen Künstlers Thomas Schütte, in der eine Ausstellung zur Verbindung des Bauhauses mit der Industrie gezeigt wird, werden die Museen Haus Lange und Haus Esters in 2019 zum Kern von „map2019“, einem Forschungs-, Ausstellungs- und Veranstaltungsprojekt des Vereins „Projekt MIK – Mies in Krefeld e.V.“. Das Projekt legt den Fokus auf 25 „Bauhäusler“, die seit den frühen 1920er Jahren bis in die sechziger Jahre in Krefeld in unterschiedlicher Art und Dauer gewirkt und zum Teil auch gelebt haben. Das industriell-kulturelle Netzwerk steht in direkter Verbindung mit der für Krefeld damals so wichtigen Seidenindustrie.
http://projektmik.com/

 

Aufbruch im Westen. Die Künstlersiedlung Margarethenhöhe

Ruhr Museum Essen
15. April bis 3. November 2019

Anlässlich des 100. Geburtstages des „Kleinen Atelierhauses“ auf der Margarethenhöhe zeigt das Ruhr Museum eine große Ausstellung über die dortige Künstlersiedlung, die zusammen mit den Künstlerkreisen Darmstadt-Mathildenhöhe, Dresden-Hellerau und Worpswede in den 1920er Jahren zu den bedeutendsten in Deutschland gehörte. Die Ausstellung gibt einen Einblick in das künstlerische Experiment, das für die kulturelle Entwicklung nicht nur der Stadt Essen von größter Bedeutung war und noch heute in Einrichtungen wie der Folkwang Hochschule der Künste, dem Museum Folkwang oder dem Red Dot Design Zentrum auf Zollverein seine Spuren hinterlassen hat.
www.ruhrmuseum.de

 

Neue Stoffe, neue Formen

LVR-Industriemuseum Oberhausen
19. Mai 2019 bis 23. Februar 2020

Im Peter-Behrens-Bau des LVR-Industriemuseums wird in Kooperation mit dem Deutschen-Kunststoff-Museums-Verein e.V. Düsseldorf eine Schau zum neu aufkommenden Industriedesign geplant: Neben der Avantgarde des Bauhauses setzte sich in den 1920er Jahren insgesamt eine moderne Formensprache in der Produktgestaltung von Konsum- und Investitionsgütern durch. Die Ausstellung zeigt, wie sich die Warenwelt zunehmend veränderte, die Eleganz und Schlichtheit der Form an Bedeutung gewann und neue und hochwertige Materialien ihren Siegeszug antraten. Des Weiteren wird die Dauerausstellung zu Peter Behrens überarbeitet.
www.industriemuseum.lvr.de

 

Neue Frau

LVR-Industriemuseum Tuchfabrik Müller, Euskirchen
17. Februar bis 15. Dezember 2019

LWL-Industriemuseum TextilWerk Bocholt
Frühjahr bis Herbst 2020

Bubikopf, kurze und schlicht geschnittene Kleider, selbstbewusstes Auftreten – das waren die Kennzeichen der modernen Frau der 1920er Jahre. Die Ausstellung stellt den Mythos „Neue Frau“ in Bezug auf die Kleidung und Mode vor Mehr als 130 Originalkostüme und viele weitere historische Exponate lassen die Zeit zwischen 1900 und 1930 wieder lebendig werden.
www.industriemuseum.lvr.de | www.lwl.org

 

Leuchten der Moderne

LWL-Industriemuseum Glashütte Gernheim
10. Februar bis 25. August 2019

Das LWL-Industriemuseum Glashütte Gernheim stellt Beleuchtungsglas der Moderne erstmals in einer Überblicksausstellung vor. Noch nie gezeigte Leuchten werden im Mittelpunkt der Präsentation stehen, die den Bogen schlägt vom hitzebeständigen Glas über die Formkonzepte des Bauhauses, Wilhelm Wagenfelds Entwürfe der 1930er Jahre und die Formen der sogenannten Neuen Sachlichkeit. Die Leuchten – allesamt sehr seltene und sehr gesuchte Sammlerobjekte aus Museen und Privatsammlungen – werden begleitet von zeitgenössischen Fotos, Werbematerial, Katalogen und Entwurfszeichnungen.
www.lwl.org

 

Weimar im Westen: Republik der Gegensätze

Wanderausstellung (Einrichtungen LVR und LWL)
ab Januar 2019

Eine bereits bestehende multimediale Wanderausstellung des Vereins Weimarer Republik e.V. wird durch einen neu zu erarbeitenden Schwerpunkt „Weimar im Westen: Republik der Gegensätze“ ergänzt, in dem gesellschaftliche Entwicklungen in Westfalen und im Rheinland zwischen 1918 bis 1933 präsentiert werden. In vier begehbaren Würfeln sollen bisher unbekannte Fotos und Filme einen Überblick über das Kapitel der Geschichte bekommen. Eröffnet wird die Schau im Düsseldorfer Landtag.

Denk Mal Bauhaus! Neues Bauen in NRW

Wanderausstellung
2019 bis 2020

Die Wurzeln des Bauhaus sind in NRW vielzählig auffindbar: Neben Ludwig Mies van der Rohe, der in Krefeld gleich drei Gebäude realisierte, gründete Henry van de Velde nicht nur den Deutschen Werkbund mit, sondern leistete auch in Hagen mit Karl Ernst Osthaus im „Hagener Impuls“ grundlegende Vorarbeiten zum späteren Konzept des Bauhauses. Weitere Bauhaus-Akteure an Rhein und Ruhr sind etwa Peter Behrens, Bruno Paul und Walter Riphahn. Zahlreiche Industriebauten atmen den Geist des Bauhauses, darunter die Zeche Zollverein in Essen (Unesco-Welterbe), die Bochumer Jahrhunderthalle, die Kokerei Hansa in Dortmund, das ehemalige GHH-Verwaltungs- und Lagergebäude in Oberhausen (LVR-Industriemuseum) und die Henrichshütte in Hattingen (LWL-Industriemuseum).

Unter der Überschrift „Denk Mal Bauhaus“ präsentiert die Architektenkammer NRW in einer Wanderausstellung sowie in einem Online-Portal Objekte, Akteure und Entwicklungslinien des Bauhauses im Westen und reflektiert das Erbe des Bauhauses in NRW mit Blick auf die Zukunft.
Für das Jubiläum wird zudem eine App zur Baukunst in NRW so erweitert, dass die Daten relevanter Objekte zum Thema „100 jahre bauhaus im westen. Gestaltung und Demokratie” jederzeit mobil abgerufen und zur Routenplanung genutzt werden können.
www.aknw.de

Vier Ausstellungen im HeinrichNeuyBauhausMuseum

ganzjähriges Jubiläumsprogramm im Museum in Steinfurt-Borghorst
2018 bis 2020

23.9.2018 bis 20.1.2019 Bauhaus-Dialoge: Stühle aus der Löffler-Collection
3.2.2019 bis 19.5.2019 Bauhaus-Dialoge: De Stijl in den Niederlanden
2.6.2019 bis 15.9.2019: Bauhaus-Dialoge: Die Kunst der russischen Avantgarde
29.9.2019 bis 19.1.2020: Retrospektive Heinrich Neuy mit Vorlage seines Werkverzeichnisses
www.hnbm.de

Weitere Informationen zu diesen und weiteren Ausstellungen und Veranstaltungen im Bauhaus-Jubiläumsjahr in NRW finden sich auf der Internetseite www.bauhaus100-im-westen.de.

 

IHR KONTAKT

Silke Dames

Leiterin NRW-Tournews
Völklinger Straße 4, 40219 Düsseldorf
Telefon: +49 (0) 211 91 320 -514
Telefax: +49 (0) 211 91 320 -555

WEITERE INFORMATIONEN

10.10.2018

LWL-Museen bieten freien Eintritt für Kinder und Jugendliche

Zur NRW-Tournews

01.10.2018

Tourismus NRW sucht die besten Genuss-Erlebnisangebote

Zur Pressemitteilung

04.10.2018

Tourismus NRW feiert mit beim Tag der deutschen Einheit

Zur Branchennews

14.10.2018

A very warm welcome! US- amerikanische Reiseexperten machen an diesem herrlichen Herbsttag auf einem FAM-Trip durch… https://t.co/PYGzwHNhPS

Tourismus NRW auf Twitter folgen

12.10.2018

#ff-Empfehlung und herzlichen Glückwunsch, @stadtdortmund! Das dortige Phoenix-Projekt wurde mit dem Deutschen… https://t.co/N78rjNlVF6

Tourismus NRW auf Twitter folgen

10.10.2018

Mit neuer Naturpark-App auf Spurensuche gehen

Zur NRW-Tournews

11.10.2018

Jetzt setzen nicht mehr nur @Airbnb und Co. auf Homesharing, sondern auch die Hotellerie selbst. @Marriott weitet s… https://t.co/Jq1fRpZZ53

Tourismus NRW auf Twitter folgen